top of page

"Ich würde mir mehr Respekt und ein Aufeinander zugehen wünschen" - Helena M.

Break the business silence bricht das Tabu rund um Psyche in der Arbeitswelt und zeigt die Vielfalt unserer menschlichen und individuellen Psyche.


✅ Für mehr Aufklärung, Sensibilisierung und Entstigmatisierung von psychischer Gesundheit im Arbeitskontext engagieren sich heldenhafte Menschen, denen folgende Fragen gestellt wurden:

Break the business silence Christina S.

Wie beeinflusst Arbeit Deine Psyche?

Im Großen und Ganzen beeinflusst Arbeit meine Psyche eher negativ. Denn als Studentin hatte ich während des Studiums oft nicht die Möglichkeit, in meinem "Traum Nebenjob" zu arbeiten. Oft hatte ich Arbeitgeber, die viel Druck ausgeübt haben und teilweise sogar geschrien haben (Gastro). Das ging mir als sensible Person oft sehr nah. Das führte dazu, dass ich aus Angst hinzugehen, teilweise sogar Panikattacken vor Schichtbeginn hatte. Im Endeffekt habe ich immer gekündigt, weil ich dem Druck, in einem Betrieb zu arbeiten, der mich als Person nicht wertschätzt, nicht standgehalten habe.


Wir sind alle Menschen und geben jeden Tag unser Bestes. - Helena M.

Was hast/könntest Du selbst verändern?

Ich selbst arbeite in der Therapie viel an meinem Stressmanagement und an meinen Grenzen. Was lasse ich mir gefallen? Wo reagiere ich eventuell über und wie schaffe ich es besser auf mich selbst aufzupassen, damit ich in Zukunft solche Situationen vermeiden kann.


Im Endeffekt habe ich immer gekündigt, weil ich dem Druck, in einem Betrieb zu arbeiten, der mich als Person nicht wertschätzt, nicht standgehalten habe. - Helena M.

Was wolltest Du der Arbeitswelt schon immer mal sagen?

Wir sind alle Menschen und geben jeden Tag unser Bestes. Ich würde mir mehr Respekt und ein Aufeinander zugehen von Arbeitgeber und Arbeitnehmer wünschen. Vor allem fände ich es wichtig, als Arbeitgeber mehr auf die Lebensumstände außerhalb des Berufs zu schauen. Somit kann dieser besser verstehen, wieso ich als Arbeitnehmer an manchen Tagen oder Wochen keine Höchstleistung bringen kann.



🙏🏽 Vielen Dank für Euer Mitwirken. Ohne Euch wäre das nicht möglich. Wir brauchen Euch! Die Welt braucht Euch!

 

🤝 Du möchtest auch Teil des Projektes werden und für mehr Sichtbarkeit und Aufklärung im Kontext der Arbeit sorgen? Schreibe uns gerne eine Nachricht.

 

🆘 Bemerkst Du bei Dir selbst Anzeichen einer Erschöpfung, Überforderung oder vermutest eine depressive Episode, kannst Du Dich bei der Info-Hotline der Deutschen Depressionshilfe anonym und kostenfrei über Behandlungsmöglichkeiten informieren: 0800 33 44 5 33.

🆘 Wenn Du akuten Redebedarf hast, kannst Du anonym und kostenfrei mit der Telefonseelsorge telefonieren 0800 111 0 111 o. 0800 111 0 222 oder chatten: www.telefonseelsorge.de

Egal zu welcher Tageszeit, egal ob Werk-, Sonn- oder Feiertag.

🆘 Der ärztliche Bereitschaftsdienst hilft unter der Nummer 116117 bei dringenden psychischen Problemen. Der Bereitschaftsdienst ist rund um die Uhr erreichbar.

 

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page